• Autor: Franz Neumeier
  • Datum: 14. Februar 2009
  • Kategorie: seo-news

Canonical-Link-Tag gegen Duplicate Content

Google, Yahoo und Microsoft haben sich darauf geeinigt, Websitebetreibern ein Tool an die Hand zu geben, um mit dem Duplicate-Content-Problem besser zurecht zu kommen: Mit einem einfachen

<link rel=“canonical“ href=“http://www.beispiel.de/die-relevante-url-dieser-seite.html“ />

im Header einer HTML-Datei teilen wir den Suchmaschinen-Crawlern nun mit, welche URL die bevorzugte URL für eine Seite ist.

Ist der identische Content über mehrere URLs erreichbar, wie das häufig bei Content Maganegement Systemen oder Foren der Fall ist, können wir mit dieser neuen Methode jetzt also ganz einfach den Suchmaschinen Bescheid geben, unter welcher URL wir den jeweiligen Content gerne gelistet haben möchten.

Aus einem Blog-Posting bei Google („Specify your canonical„) ist herauszulesen, dass die Suchmaschinen relativ großzügig damit umgehen werden, also auch kleine Abweichungen im Content zulassen, die beispielsweise durch eine unterschiedliche Sortierung einer Tabelle oder ähnliches entstehen, wie das eben bei CMS und Foren häufig vorkommt. Der Blog-Beitrag im Webmaster Central Blog behandelt einige weitere Fragen zu dem Thema, so dass ich das hier wohl nicht wiederholen muss.

Trickreich dürfte eher sein, diesen link-Tag automatisiert vom CMS produzieren zu lassen. Denn natürlich macht das Ganze keinen großen Sinn, wenn man es nur auf statische HTML-Seiten anwendet, die ohnehin eine eindeutige URL haben.

UPDATE: Für WordPress gibt’s auch schon ein Canonical URL Link Plugin!

Tags: , ,

Keine Kommentare möglich.

© 2020 Franz Neumeier's "Ceterum Censeo" Blog. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Wordpress and Magatheme by Bryan Helmig.