• Autor: Franz Neumeier
  • Datum: 25. Februar 2008
  • Kategorie: seo-news

Portal-Optimierung statt SEO?

Über das Ende von Suchmaschinenoptimierung schreibt Chris Copeland bei SearchInsider in „The Last Day of SEO„. Natürlich meint er einen Wandel, kein Aus für SEO. Trotzdem hat mich in seinem Posting eine Aussage alarmiert: Chris weist darauf hin, dass Google, Yahoo & Co zunehmend daran orientieren werden, welche Suchergebnisse die User zufrieden stellen. Statt also stur Content und Verlinkung zu analysieren, soll stärker berücksichtigt werden, auf welche Links die User tatsächlich klicken (und, so hoffe ich, nach welchen die User nich mehr zru Suchmaschine zurückkommen, weil sie gefunden haben, was sie suchten).

Allerdings – und das ist die schlechte Nachricht – wird das dazu führen, dass kleinere Websites und Websites mit Spezialthemen immer weniger Chancen haben werden. Die meisten User dürften sich schon mit relativ oberflächlicher Information zufrieden geben, nur ein kleinerer Teil will Detailinformationen. Was mache ich also beispielsweise mit meiner steamboats.org, wenn die meisten Leute, die nach „steamboats“ suchen, schon mit den kurzen Artikeln bei About.com und Wikipedia zufrieden sind und die Suchmaschinen daher diese großen Portale ganz oben in den Ergebnislisten anzeigen statt wie bisher meine Spezialwebsite?

Portal-Optimierung

Für kleinere, spezialisierte Websites könnte eine solche Entwicklung SEO tatsächlich marginalisieren. Satt dessen kommt dann Portal-Optimierung: Die Website so gestalten, dass die großen Portale sie als Autorität für das jeweilige Spezialthema wahrnehmen und als weiterführende Links in ihren Artikeln anbieten. Dann kommt der Traffic zwar nicht mehr von Google direkt, aber wenigstens gefiltert von den Portalen. Oder jedenfalls der Teil von Usern, die sich für die Details interessieren.
Fragt sich nur, ob die großen Portale so demokratisch mit dem Thema umgehen, wie die Suchmaschinen das bisher tun – oder ob eben nicht die inhaltlich guten Fach-Websites gelistet werden, sondern diejenigen Sites, die für ihre Erwähnung am meisten bezahlen.

  • Comments: 1

TAGS: None

Ein Kommentar zu “Portal-Optimierung statt SEO?”


  1. Dani
    on Feb 27th, 2008
    @ 12:19

    Ob das wirklich so kommt, ist noch in den Sternen geschrieben oder noch in den Köpfen von einigen Google-Mitarbeitern.

© 2020 Franz Neumeier's "Ceterum Censeo" Blog. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Wordpress and Magatheme by Bryan Helmig.