• Autor: Franz Neumeier
  • Datum: 17. Dezember 2006
  • Kategorie: seo-news

Spam-Schläfer unterwandern Diskussionsforen

Ganz im verborgenen bereitet sich eine Armee auf einen neuen D-Day vor: Schläfer bevölkern Messageboards, nisten sich in Diskussionsforen ein und kaum jemand merkt es. Denn sie verhalten sich absolut unauffällig. Die Schläfer melden sich ganz regulär als User an, bevorzugt mit E-Mail-Adressen bei Free-E-Mail-Providern wie web.de und GMX. Offenbar sogar manuell, denn Captchas und E-Mail-Adress-Verifizierung überwinden sie problemlos.

Und kaum sind sie erfolgreich angemeldet machen sie – nichts! Sie melden sich auch nicht massenweise an, sondern nur mit ein bis drei User-Accounts pro Tag. Ganz unauffällig, bleiben unter dem Radar der meisten Admins und Moderatoren. Schließlich könnten sie tatsächlich ganz normale User sein, nichts Außergewöhnliches ist an ihnen. Sie posten keinen Spam, sie posten gar nichts. Absolut unauffällig.

Trotzdem, diese Schläfer sind eine dramatische Gefahr für jedes Messageboard, für jedes Forum. Denn eines Tages werden sie zuschlagen. Dann kommt der Spam, unaufhaltsam, zäh, dauerhaft. Denn natürlich werden nicht alle User gleichzeitig spammen. Nein, nur einer macht das. Kaum hat der Admin einen gelöscht, wacht der nächste Schläfer auf. Ist auch der mundtot gemacht, wacht der nächste auf. Das kann sich dann wochen-, ja monatelang hinziehen. Empfindliche Foren können an sowas zu Grunde gehen, solidere Messageboards leiden zumindest heftig darunter.

Was hilft dagegen? Nur äußerste Wachsamkeit! Und dort, wo es die Messageboard-Software zuläßt, sollten Neuanmeldungen beschränkte Rechte haben. Idealerweise sollten sie erst dann direkt ins Board posten dürfen, wenn die ersten fünf oder zehn Postings moderiert und für in Ordnung befunden wurden.

Wie ist mir diee neue Gefahr aufgefallen? Mein Messageboard hat sehr strikte Regeln für den Benutzernamen. Nur Anmeldungen mit vollem Vor- und Nachnamen werden akzeptiert. Die Spammer fallen da auf, weil sie die Nutzerbedingungen nicht lesen und daher die üblichen „sexysusi“- oder „wildermax5“-Benutzernamen wählen. Da schnappt meine Falle zu. Inzwischen habe ich rund 20 E-Mail-Domains komplett von der Neuregistrierung ausgeschlossen. Mit der Zeit hilft das. Es macht etwas Arbeit, dafür wird mein Board sauber bleiben.

Ausgetrickst, liebe Spammer. Zumindest für dieses Mal. Netter Versuch. Laßt Euch was besseres einfallen. Oder noch besser: Schert Euch zum Teufel.

  • Comments: 2

Tags:

2 Kommentare zu “Spam-Schläfer unterwandern Diskussionsforen”


  1. Markus Brüesch
    on Dez 26th, 2006
    @ 16:45

    Das mit den Schläfern, die dann irgendeinmal aufwachen, habe ich noch nicht so ganz begriffen… Ich bleibe aber am Thema dran.


  2. Franz
    on Dez 26th, 2006
    @ 21:26

    Ich versuch’s nochmal mit etwas weniger Umschweifen: Stell‘ Dir vor, Du bist Spammer (igitt …). Jetzt meldest Du Dich in einem Forum nache und nach unter vielen verschiedenen Namen an, um Dir so einen Vorrat an Accounts zuzulegen. Das machst Du so unauffällig, dass der Forum-Admin davon nichts mitbekommt. Wenn Du dann sagen wir beispielsweise 100 Accounts auf diese Weise hast, fängst Du mit dem ersten dieser Accounts an, Spam zu posten. Sobald der Admin das mitkriegt und diesen Account löscht oder sperrt, machst Du mit dem nächsten Account weiter. Weil der Admin kaum feststellen kann, welche Accounts Dir noch gehören (weil Du z.B. verschiedene Benutzerdaten erfunden hast und verschiedene E-Mail-Adressen benutzt), muss er hilflos zusehen, wie ein Account nach dem anderen plötzlich „aufwacht“ und sich als Spammer entpuppt. So kannst Du als Spammer massenhaft Spams absetzen, bis der Admin es nach und nach geschafft hat, alle Deine Accounts dere Reihe nach zu sperren.

© 2020 Franz Neumeier's "Ceterum Censeo" Blog. Alle Rechte vorbehalten.

Powered by Wordpress and Magatheme by Bryan Helmig.